food_resilience / Ernährungs­resilienz

Ernährungs­resilienz

nature_and_biodiversity / Natur und Biodiversität

Natur und Biodiversität

Die Lämmer aus dem Minett

Phase der Initiative: Gut eingeführt und in Betrieb

Lammfleisch aus den geschützten Gebieten der Minett UNESCO Biosphäre

Die Lämmer aus dem Minett

In der Region Minette im Süden Luxemburgs wurde der Tagebau Ende der 1970er Jahre eingestellt. Seitdem haben sich auf den felsigen Böden der ehemaligen Bergwerke ausgedehnte Trockenrasen entwickelt. Diese Trockenrasen zeichnen sich durch eine bemerkenswerte Artenvielfalt aus, die in Luxemburg keinen Vergleich zu scheuen braucht. Aus diesem Grund wurden zwischen 1988 und 2019 alle diese ehemaligen Bergbaustandorte als Schutzgebiete ausgewiesen, entweder auf nationaler Ebene (Naturschutzgebiet) oder auf europäischer Ebene (Natura 2000) oder beides.

Um diese Trockenrasen in einem guten Erhaltungszustand zu halten, ist eine Bewirtschaftung notwendig, um zu verhindern, dass sich Gebüsch und Pionierwälder ansiedeln. Seit Anfang der 2000er Jahre wird dieses Management durch eine Wanderweide gewährleistet, d. h. eine Schafherde beweidet diese Trockenrasen im Umherziehen unter der Aufsicht eines Schäfers.

Ursprünglich ein Naturschutzprojekt, wurde diese Wanderweide im Laufe der Jahre von der Natur- und Forstverwaltung (NFV) zusammen mit einem landwirtschaftlichen Partner entwickelt und koordiniert. Seit 2017 hat der Landwirtschaftsbetrieb Kail und Kail aus Bergem den landwirtschaftlichen Teil des Projekts unter dem Namen Minetter Schof übernommen.

2019 reichte die Gewerkschaft PRO-SUD bei der UNESCO einen Antrag ein, um die Minette-Region als Biosphärenreservat unter dem Programm "Man and the Biosphere " anerkennen zu lassen. Dieses Label wurde ihr 2020 verliehen. Ziel ist es, die Erhaltung der biologischen Vielfalt und eine nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage von Bürgerbeteiligung, Bildung und Forschung zu fördern. Eines der konkreten Ziele der "Minett UNESCO Biosphere" ist die Entwicklung und Begleitung von Initiativen zur Aufwertung regionaler Produkte und zur nachhaltigen Ernährung.

Der Minetter Schof ist der einzige Landwirt, der ein landwirtschaftliches Qualitätsprodukt (Lammfleisch) fast ausschließlich in den Kerngebieten (den ehemaligen Bergbaustandorten) der "Minett UNESCO Biosphere" produziert. Die Vermarktung dieses Fleisches wird dazu beitragen, dieses Naturschutzprojekt auf eine andere wirtschaftliche Grundlage als die der Agrarsubventionen zu stellen und damit nachhaltig zu machen.

Mai - Dezember :

Die Schafherde (Schafe, Lämmer, Widder) weidet auf Wanderschaft unter der Aufsicht eines Schäfers in den geschützten Gebieten von gemeinschaftlichem Interesse (Natura 2000) und in den geschützten Gebieten von nationalem Interesse (Naturschutzgebiete) der "Minett UNESCO Biosphere" (MUB). Die beweideten Parzellen, die hauptsächlich Trockenrasen beherbergen, befinden sich überwiegend in den ehemaligen Bergbaustandorten.

Dezember - April

Die Herde beweidet eingezäunte Weideflächen in oder außerhalb von Schutzgebieten, in der Regel in der Nähe der landwirtschaftlichen Niederlassung in Bergem. Bei ungünstigen Wetterbedingungen (Kälte, Nässe, Schnee) werden die Schafe in die Ställe in Bergem getrieben.

Institutions-Typ/Träger

Privates Unternehmen

Institutions-Name

Minetter Schof

Gibt es weitere Partner oder Geldgeber, die mit Ihrer Initiative verbunden sind?

Landwirtschaftsbetrieb "Kail et Kail" 15, rue de Schifflange L-3316 Bergem Administration de la nature et des forêts (ANF) Arrondissement Sud 40, rue de la Gare L-3377 Leudelange Minett UNESCO Biosphere (MUB) - PRO-SUD 6, Ellergronn L-4114 Esch-sur-Alzette

Beteiligungsmöglichkeiten

Ziele

Eines der Ziele des Minett Unesco Biosphere (MUB) ist die Entwicklung und Begleitung konkreter Initiativen zur Aufwertung regionaler Produkte und zur nachhaltigen Ernährung. Dieses Label wurde ihr 2020 verliehen. Ziel ist es, die Erhaltung der biologischen Vielfalt und eine nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage von Bürgerbeteiligung, Bildung und Forschung zu fördern. Eines der konkreten Ziele der "Minett UNESCO Biosphere" ist die Entwicklung und Begleitung von Initiativen zur Aufwertung regionaler Produkte und zur nachhaltigen Ernährung. Im Kontext des vorliegenden Projekts hilft das MUB bei der Schaffung einer visuellen Produktidentität und bei der Suche nach Geschäftspartnern, um das hochwertige Fleisch zu vermarkten.

Wirkung

Ursprünglich ist es ein Naturschutzprojekt, die Wanderweide wurde im Laufe der Jahre von der Natur- und Forstverwaltung (ANF) zusammen mit einem landwirtschaftlichen Partner entwickelt und koordiniert. Seit 2017 hat der Landwirtschaftsbetrieb Kail und Kail aus Bergem den landwirtschaftlichen Teil des Projekts unter dem Namen Minetter Schof übernommen.

Zielgruppe

In Luxemburg lebende Bürgerinnen und Bürger

Nachhaltigkeitsziele

  • Kein Hunger und nachhaltige Landwirtschaft
  • Leben an Land
  • Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Standorte

--

Adresse / Geo, Kontaktperson

  • Bergem
  • 13, rue de l'Eglise
  • 4149 Monnerich
... ...