food_resilience / Ernährungs­resilienz

Ernährungs­resilienz

gardens /  Gärten

Gärten

„Iessbar Stad“ in Wiltz

Phase der Initiative: Gut eingeführt und in Betrieb

Die Initiative "Iessbar Stad" in Wiltz setzt sich aus Bürger der Region zusammen, welche eine Gemeinschaftsgarten für Nutzpflanzen betreuen.

„Iessbar Stad“ in Wiltz

Die Initiative "Iessbar Stad" in Wiltz setzt sich aus Bürger der Region zusammen. Diese verfolgen die Vision, die urbanen Flächen in Wiltz zur Bepflanzung von Nutzpflanzen, anstatt Zierpflanzen zu nutzen und umzuwandeln.

In ersten Schritten hat die Gruppe bereits begonnen zwei Plätze, die durch die Gemeinde Wiltz zur Verfügung gestellt wurden, mit Hochbeeten zu versehen. Diese Plätzen sollen der Allgemeinheit übergeben werden, sodass das Nachbarn, Kollegen und Schulen aus den angrenzenden Gebäuden diese Hochbeete zur Bepflanzung und natürlich auch Pflege und Ernte nutzen können.
 
Ein weiterer Schritt ist ein Gemeinschaftsgarten, welcher diesen Sommer geplant wird. Auch hier wird viel von der Planung und der Arbeit von den Gruppenmitglieder übernommen. Unterstützend bei diesem Großprojekt wirken der Naturpark Uewersauer und die Gemeinde Wiltz.

Institutions-Typ/Träger

Gemeinnützige Organisation

Institutions-Name

Transition Nord


Wie ist die Initiative finanziert?

Das Projekt wird durch Reconomy Wiltz, die Gemeinde Wiltz, das MECDD, Transition Nord und CELL gefördert

Beteiligungsmöglichkeiten

Die Initiative sucht Leute aus der Region die nicht nur Lust haben an den Arbeiten in den Gärten, sondern diese auch gerne selber nutzen möchten, um in Zukunft Lebensmittel dort anzubauen.

Es wird sich jeden Dienstag ab 14 Uhr getroffen

Was wird benötigt

Engagierte Bürger Hauptamtliche Freiwillige Freiwillige in Teilzeit Starke Arme

Ziele

Ziel ist die Förderung des Anbaus von Lebensmitteln im urbanen Raum und das Schaffen eines Ortes, an welchem Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinschaft gärtnern können. Außerdem soll der Gemeinschaftsgarten dabei helfen die eigene Lebensmittelversorgung zu überdenken und gegen Lebensmittelverschwendung zu sensibilisieren.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an alle, die Interesse am Gärtnern haben.

Nachhaltigkeitsziele

  • Nachhaltige Städte und Gemeinden

Standorte

--

Name der Organisation

Adresse / Geo, Kontaktperson

... ...